Dienstag, 15. Februar 2011

Schnatterfleck auf Bienenstich

Nein, auch Vogonen-Lyrik konnte mir nicht helfen. Daher muss eine andere Form der tätigen Entspannung gefunden werden.

Um meine seelischen Innereien regelmäßig einer drinnen-nach-draussen Spülung zu unterwerfen, begebe ich mich nunmehr auch in die Blogosphäre und versuche die omnipräsente Cloud mit etwas heißer Luft infinitesimal zu vergrößern.

Was wird man hier finden?

Als ein persönliches Ziel dieses Blogs habe ich mir die innere, seelische Reinigung durch Kommunikation nach außen gesetzt. Und bevor ich mich eines Freitag-Nachmittags als Forentroll wiederfinde, lasse ich mich lieber in dieser kleinen Ecke des Internets aus, die niemand gezwungen ist zu lesen.



Allgemeine Ergüsse über die Freuden und Ärgernisse des Alltags sollen ein Schnatterfleck auf diesem Bienenstich sein. Umwelt, Menschen, Familie und anderes das mich beschäftigt, aufregt, belustigt,...


Ein anderer Schwerpunkt werden sicherlich Technik und Gadgets sein, die ich interessant finde oder gar selbst besitze. Ich werde regelmässig versuchen interessante Neuerungen, Erfahrungen oder Frust auf dieser Seite zu ventilieren.

Da ich ein eher technophiler Mensch bin wird der Schwerpunkt am Anfang auf technischen Posts liegen, aber das Ziel ist auch meine Meinung im generellen und (gerade) im speziellen kundzutun.

(Prsönlicher Disclaimer): Alle Beiträge entbehren jeder Objektivität und entsprechen immer meinen persönlichen Ansichten.Wer meint mich konstruktiv verbessern, belehren oder ergänzen zu können, möge dies gerne tun (Art. 5 GG).

Ansonsten schließe ich diesen Initial-Post mit den Worten "Panta rhei" oder auch "Schaun mer mal, dann seh mer scho"

Der Frutz

Kommentare:

  1. Guter Start! Du liebe Güte, da musste ich ja sogar mal schmunzeln. Dabei bin ich doch als humorlos bekannt - rein kontrametaphorisch natürlich!

    Hau in die Tasten, ich bin jetzt schon Dein größter (und natürlich erster) Fan!

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, eigentlich bin ich ja dein erster Fan, denn ich durfte das Werk ja kurz nach der Veröffentlichung bereits in der Hörfassung genießen -tut mir leid, Martin! ;-)

    Aber auch ich bin gespannt, was da noch so alles kommen wird! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Sollte der Blog mal super Erfolgreich werden, kann ich ja ein Hörbuchfassung veröffentlichen :)

    AntwortenLöschen
  4. Pff... Hörfassung! Du bist voreingenommen, Anja, während ich natürlich völlig objektiv urteilen kann.

    Ok, einigen wir uns: Du bist nicht nur ein Fan von Fritz sondern sogar quasi fast-verwandt, während ich zweifellos der erste Kommentator und Follower bin. :)

    AntwortenLöschen